Lebensmittelhandel

Preise für Milch und Butter fallen erneut deutlich

Die Preise für Milch, Butter und Sahne sind wieder kräftig gefallen. Mehrere Lebensmittelhändler setzten am Montag bei Milchprodukten den Rotstift an. Der Discount-Marktführer Aldi und sein kleinerer Konkurrent Norma senkten die Preise für einen Liter frische Vollmilch von 59 auf 46 Cent – ein Preisabschlag von fast 25 Prozent. Das 250-Gramm-Paket Butter verbilligte sich von 75 auf 70 Cent. Preissenkungen des Discount-Marktführers haben in der Regel Auswirkungen auf den gesamten Handel. Erst vor wenigen Wochen hatten Bauern gegen die Niedrigpreise im Handel demonstriert. Aldi Nord begründete die Rotstiftaktion mit dem Überangebot auf dem Milchmarkt. Die Molkereien hätten deshalb die Milch billiger angeboten. Der Einzelhandel sei nicht für das aktuelle Überangebot an Rohmilch verantwortlich.