Frankfurt –

Manager verdienen Millionen mit Kontrolleursposten

Frankfurt.  Mehrere Aufsichtsratsmandate machen sich für Deutschlands Top-Manager bezahlt. In der Liga der Dax-Konzerne kam Continental-Aufsichtsratschef Wolfgang Reitzle 2015 auf den Spitzenwert von insgesamt 2,511 Millionen Euro. Das berichtet das „Manager Magazin“. Reitzle ist unter anderem auch Verwaltungsratspräsident des Bauzulieferers Lafarge-Holcim. Auf Rang zwei folgt Deutsche-Bank-Chefkontrolleur Paul Achleitner (1,548 Mio) mit Aufsichtsratsmandaten in drei weiteren Dax-Konzernen. Platz drei nimmt Werner Wenning (1,404 Mio) ein. Er ist Chefaufseher bei Bayer und Eon und Kontrolleur bei Henkel und Siemens.

Als Aufsichtsratschef der Deutschen Bank verdiente Paul Achleitner 808.000 Euro. Damit erhielt er 2015 das höchste Gehalt für einen einzelnen Posten, ermittelte der Berater Heinz Evers für das „Handelsblatt“. Auf Platz zwei kommt Siemens-Chefaufseher Gerhard Cromme mit 608.000 Euro, gefolgt von der Henkel-Aufsichtsratsvorsitzenden Simone Bagel-Trah (582.000 Euro).