Porsche-Holding

Landgericht bündelt Milliardenklagen

Ein Großteil der milliardenschweren Anlegerklagen gegen die Porsche-Holding wird zur Klärung zentraler Streitfragen gebündelt. Das Landgericht Hannover entschied am Mittwoch, vier Fälle zu entsprechenden Schadenersatzforderungen an das Oberlandesgericht Celle zu verweisen. Hintergrund der Klagen in Hannover ist die Übernahmeschlacht zwischen der Porsche-Mutter PSE und Volkswagen vor rund acht Jahren. Anleger sehen sich dabei rückblickend fehlinformiert und um Milliardensummen gebracht.