Arbeitsmarkt

Vier Millionen Menschen profitieren von Mindestlohn

Minijobber, Frauen sowie Beschäftigte in Gastronomie und Einzelhandel profitieren besonders von der Einführung des gesetzlichen Mindestlohns Anfang 2015. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes gab es im April 2014 in Deutschland 5,5 Millionen Jobs, die geringer bezahlt wurden als der Mindestlohn von 8,50 Euro je Stunde. Davon fielen 4,0 Millionen unter den Schutz des Gesetzes, wie die Behörde berichtete. Die restlichen 1,5 Millionen betreffen Ausnahmen. Wie viele Beschäftigte seit 1. Januar 2015 tatsächlich Mindestlohn bekommen, und ob Jobs dadurch weggefallen sind, lässt sich anhand der Daten nicht sagen.