Japan

Bauprogramm soll drohende Rezession verhindern

Japan will in den kommenden Monaten offenbar mit der Vergabe von Bauprojekten im Milliardenwert gegen eine drohende Rezession angehen. 80 Prozent der für das laufende Haushaltsjahr 2016/17 (31. März) vorgesehene Ausgaben für öffentliche Bauvorhaben, umgerechnet 94,5 Milliarden Euro, sollen bis Ende September vergeben werden, wie es am Montag aus dem Regierungsumfeld hieß. Japans Wirtschaft war Ende 2015 wegen schwacher Exporte und geringerer Ausgaben der Verbraucher geschrumpft.