Deutsche Telekom

US-Tochter treibt Geschäft des Bonner Konzerns

Die Deutsche Telekom wird immer abhängiger von ihrem einst ungeliebten US-Mobilfunkgeschäft. 2015 trieb die mit Milliarden aus Bonn aufgepäppelte Tochter T-Mobile US das Wachstum von Umsatz und Ergebnis an. Der deutsche Markt stagniert hingegen. Die Telekom setzte 2015 rund 69,22 Milliarden Euro um, ein Plus von 10,5 Prozent. Der Gewinn stieg um 11,3 Prozent auf 3,25 Milliarden Euro. Die Dividende soll von 0,50 auf 0,55 Cent steigen.