Bayer

Konzernchef geht mit Rekordergebnis

Bayer-Chef Marijn Dekkers verabschiedet sich mit einem Rekordergebnis vom Pharma- und Pflanzenschutzkonzern. Dank eines starken Arzneimittelgeschäftes verdienten die Leverkusener im Jahr des Konzernumbaus operativ so viel wie nie zuvor. Der Umsatz stieg um rund zwölf Prozent auf 46,3 Milliarden Euro. Der Überschuss kletterte um ein Fünftel auf 4,1 Milliarden Euro. Dekkers geht Ende April, Nachfolger wird Strategievorstand Werner Baumann.