Diesel-affäre

VW will Autofahrer in USA großzügig entschädigen

Volkswagen will die vom Abgasskandal betroffenen US-Autofahrer nach Aussage von Schadenersatzexperte Kenneth Feinberg umfassend entschädigen. „Ich kann versprechen, dass es eine großzügige Lösung geben wird“, sagte Feinberg, der für Volkswagen in den USA einen Entschädigungsfonds einrichten soll, der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Allerdings sei noch nicht entschieden, wie diese Entschädigung aussehen könnte. Im Moment stünden noch alle Optionen zur Debatte. Es sei das Ziel, mit mehr als 90 Prozent der Betroffenen eine Einigung zu erzielen. „VW hat mir volle Autorität gegeben, über Entschädigungen zu entscheiden“, sagte der Anwalt.