Deutsche Bank

Richter wollen Prozess gegen Manager abschließen

Im Mammutprozess gegen den Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, und vier weitere Topbanker ist ein Ende in Sicht. Die Beweisaufnahme solle am 23. Februar abgeschlossen werden, kündigte der Vorsitzende Richter Peter Noll am Dienstag nach neun Monaten Verhandlungsdauer an. Im April solle das Urteil verkündet werden. Eine harte Strafe müssen Fitschen sowie seine Vorgänger Josef Ackermann und Rolf Breuer aber nicht befürchten: Noll ließ erneut Zweifel an der Anklage der Staatsanwaltschaft wegen versuchten Prozessbetrugs im Fall Kirch durchblicken: „Die Zeugen haben die unter Beweis gestellten Tatsachen überwiegend nicht bestätigt“, sagte er.