Gesundheit

China schließt 2500 Firmen wegen Luftverschmutzung

China geht im Kampf gegen die Luftverschmutzung in Großstädten gegen Tausende kleine Unternehmen vor. Allein in diesem Jahr sollten in Peking 2500 Firmen geschlossen werden, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Weitere Unternehmen dürften 2017 folgen. Betroffen seien vor allem kleine Schadstoffquellen wie Restaurants, Hotels oder Werkstätten, hieß es. Diese Firmen stießen immer mehr Schadstoffe aus. Das mache die Erfolge zunichte, die durch die rückläufige Zahl von Großbetrieben erreicht worden sei.