Netz-Probleme

Großstörung bei der Telekom in Berlin behoben

Besonders Berlin ist am Freitag von Störungen im Netz der Deutschen Telekom betroffen. Das Unternehmen brauchte Stunden für eine Lösung.

Die Deutsche Telekom hat mit Störungen in ihrem Festnetz zu kämpfen. Es gebe Probleme bei Telefonie, Internet sowie TV-Angeboten, erklärte das Unternehmen am Freitag. "Unsere Technik arbeitet bereits an der Beseitigung."

Die Nutzer-Beschwerden häuften sich dem Online-Dienst alle-stoerungen.de zufolge vor allem in Berlin sowie Hamburg, Stuttgart und München. Aber auch das Ruhrgebiet, Bremen, Dresden, Nürnberg und Mannheim waren demnach betroffen. Das Portal zählte am Vormittag insgesamt 11.000 Beschwerden - davon gut 3000 in Berlin.

Am Nachmittag veröffentlichte die Deutsche Telekom ein Video bei YouTube. Darin entschuldigt sich Telekom-Mitarbeiter Thomas für die Unannehmlichkeiten. Die Techniker arbeiteten demnach an einer Lösung der Großstörung.

Wie die Gewerkschaft der Polizei, Direktion 4, über twitterte mitteilte, war auch der Digitalfunk der Berliner Polizei in Teilbereichen von dem Ausfall betroffen. Die Kollegen der Einsatzleitstelle hätten aber "flott" reagiert.

Um 14.19 Uhr meldete die Telekom via Twitter, dass die Ursache für die Störungen gefunden sei. Erste Anschlüsse würden wieder funktionieren. Der Grund war der Ausfall eines Authentifizierungs-Servers, der den Zugang von Kunden zum Internet regelt. Nutzer würden schrittweise auf Ersatz-Systeme umgestellt, die Störung sollte in Kürze behoben sein, sagte ein Sprecher am Freitag.

Die Telekom entschuldigte sich und bat die Kunden um Geduld. Die Hotlines waren überlastet und auch die Website war wegen des Nutzer-Ansturms zum Teil schwer zu erreichen.

Gegen 16 Uhr war die Störung schließlich behoben.