Hamburg

CDU-Politiker von Boetticher mischt bei Kölln jetzt Müsli

Hamburg. Eine der bekanntesten Marken Deutschlands bekommt einen neuen Chef: Der Haferflocken- und Müslihersteller Kölln in Elmshorn bei Hamburg wird künftig von Christian von Boetticher geleitet. Der 44-jährige Anwalt übernimmt das Amt von Hans Heinrich Driftmann, 67, der nach knapp 30 Jahren an der Spitze der Firma in Ruhestand geht.

Boetticher wurde 2011 durch eine besondere Liebesaffäre bundesweit bekannt. Das CDU-Mitglied war damals Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Schleswig-Holstein, als seine frühere Beziehung mit einer 16-Jährigen bekannt wurde. Von Boetticher verzichtete unter Tränen auf die Kandidatur. Seither arbeitet er als Anwalt in Hamburg.

Der neue Kölln-Geschäftsführer, der sein Amt offiziell schon am 16. September übernommen hat, gehörte zwischen 2005 und 2009 als Landwirtschaftsminister der Regierung in Kiel an und saß zuvor im Europäischen Parlament. Driftmann, bis vor zwei Jahren auch Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, wechselt an die Spitze des Kölln-Aufsichtsrats.