Türkei

Wieder Tote bei Gefechten mit der PKK

Im Südosten der Türkei sind bei Anschlägen von PKK-Kämpfern nach Angaben aus Sicherheitskreisen drei Polizisten getötet und ein weiterer verletzt worden. Zudem seien bei Angriffen der Armee und einer zurückgeschlagenen Attacke auf einen Militärstützpunkt neun PKK-Kämpfer getötet worden.

Die Polizisten seien durch Sprengsätze getötet worden, die an Straßen deponiert gewesen seien. In der Provinz Siirt flogen Kampfhubschrauber Angriffe auf PKK-Ziele. Zudem hätten dort Transporthubschrauber Spezialeinheiten abgesetzt, um die PKK-Miliz zu bekämpfen.