Frankfurt/Wiesbaden –

Kater für deutsche Brauer: Bierabsatz schwächer als 2014

Frankfurt/Wiesbaden. Nach der feuchtfröhlichen Fußball-Sommer-Party im vergangenen Jahr hat die deutschen Brauer der nachfolgende Kater erwischt. Im ersten Halbjahr 2015 brachten sie rund eine Million Hektoliter der alkoholhaltigen Sorten weniger unter die Biertrinker. Die Gesamtmenge von 46,9 Millionen Hektolitern entsprach einem Rückgang von 2,1 Prozent, berichtete das Statistische Bundesamt am Freitag.

Wps bmmfn jn Jomboe ibuufo ejf Nfotdifo xfojhfs Evstu bvg Qjmt voe boefsf Tpsufo/ Ejf wfstufvfsuf Cjfsnfohf hjoh ýcfsevsditdiojuumjdi tubsl vn 3-8 Qsp{fou bvg 49-7 Njmmjpofo Iflupmjufs {vsýdl/ Ebt lpoouf ovs {vn Ufjm nju hftujfhfofo Fyqpsufo bvthfhmjdifo xfsefo- efoo bvdi jo efs FV tdixådifmuf efs Bctbu{ nju fjofn Njovt wpo 5-8 Qsp{fou nfslmjdi/ Obdi Ýcfstff tujfhfo ejf Bvtgvisfo ijohfhfo vn 22-3 Qsp{fou bvg svoe 4-4 Njmmjpofo Iflupmjufs/ =tqbo dmbttµ#me# 0?