Familienunternehmen

Nachholbedarf bei der Gründerkultur im Osten

25 Jahre nach der Wiedervereinigung sieht der Verband Die Familienunternehmer noch Nachholbedarf in Ostdeutschland. „40 Jahre DDR und damit auch Enteignung von Unternehmen haben Spuren hinterlassen“, sagte Verbandspräsident Lutz Goebel. Der Unternehmergeist müsse neu geweckt werden, damit sich die Gründerkultur entwickele. Zudem hätten ehemals große ostdeutsche Unternehmen nach der Reprivatisierung ihre einstige Größe noch nicht wieder erreicht.