Umsatz

Gastgewerbe setzt Preiserhöhungen durch

Hoteliers und Gastronomen haben auch im Mai ihre Umsätze spürbar hochgeschraubt. Profitiert haben sie dabei vor allem von Preiserhöhungen, wie aus Daten des Statistischen Bundesamtes vom Freitag hervorgeht. In der Kasse hatten die Gastwirte 2,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Klammert man die Preisveränderungen aus, ging der Umsatz real um 0,4 Prozent zurück. Während die Hoteliers nominal nur 0,2 Prozent mehr einnahmen, kamen die Gastronomen auf plus 3,4 Prozent.