Stellenabbau

Microsoft streicht 7800 Jobs in Handy-Sparte

Microsoft wird vor allem in seinem Handy-Geschäft bis zu 7800 weitere Arbeitsplätze streichen. Zudem schreibt der Windows-Konzern im Zusammenhang mit der Übernahme der Gerätesparte von Nokia die gewaltige Summe von 7,6 Milliarden Dollar (6,9 Mrd. Euro) ab. Als weitere Belastung kommen noch Restrukturierungskosten von bis zu 850 Millionen Dollar hinzu. Microsoft hatte die Übernahme des Handy-Geschäfts von Nokia im Frühjahr 2014 abgeschlossen.