Sony Center

Berliner Fans stehen Schlange für die Playstation 4

| Lesedauer: 3 Minuten

Am Freitag startet der Verkauf der Playstation 4 in Deutschland. In Berlin harrten Tausende Fans für den Vorverkauf am Donnerstagabend am Sony Center aus. Auch Promis outeten sich als „Daddel“-Fans.

Die Schlange ist lang. Fast einmal um das Sony Center in Berlin-Mitte stehen die Menschen, 3000 sind es gegen 19.30 Uhr. Sie alle wollen die Playstation 4 ergattern. Seit Donnerstagabend 18.30 Uhr wird die neue Spielkonsole im Sony Store verkauft. Tausende Fans fanden sich zu dem ersten Vorverkauf ein.

Zahlreiche Fans war aus ganz Deutschland angereist und hatten zum Teil schon seit Mittwoch bei ungemütlichen Winterwetter am Sony Center ausgeharrt, um als erste eine der begehrten Konsolen zu ergattern. Als erste konnhte sich übrigens einen Frau über die neue „Dadel“-Konsole freuen: Beriwan Wenzke bekam als erste Käuferin ihre Playstation überreicht.

Bei der Launch-Party am Abend outeten sich auch zahlreiche Prominente als „Daddel-Fans“. Mit dabei: der Berliner Rapper MC Fitti, die Moderatoren Kai Pflaume und Johannes B. Kerner sowie Schauspielerin Natalia Wörner. Auch Moderator Ingolf Lück, Schauspielerin Andrea Sawatzki und Füchse-Keeper Silvio Heinevetter ließen sich das Event nbicht entgehen.

Günstiger als die Xbox

Jasmine, 19, steht indessen etwas abseits. Sie wartet darauf, dass ihr Freund Tiago, 22, an der Reihe ist. Er hat sich extra für sie angestellt. Die 400 Euro, die die neue Playstation kostet, wollen sich die beiden teilen. Ganz hinten in der Schlange steht Andreas aus Britz. Sein Sohn Timo soll die Konsole zu Weihnachten geschenkt bekommen. „Ich hoffe, wir kriegen noch eine ab“, sagt er. Offiziell stehen die Konsolen ab Freitag in den Regalen der Elektronik-Händler.

Vor rund zwei Wochen war die Playstation 4 in den USA herausgekommen. Binnen 24 Stunden hatte Sony nach eigenen Angaben eine Million Stück verkauft. Microsoft vertreibt seine Xbox One seit einer Woche in insgesamt 13 Ländern. Die Branche erhofft sich von den neuen Konsolen eine kräftige Belebung des Geschäfts, die Geräte lösen nach mehr als sieben Jahren ihre Vorgänger ab. Beobachter erwarten zunächst ein Kopf-an-Kopf-Rennen der Rivalen.

Die neue Playstation kostet rund 75 Euro weniger als die Xbox One von Microsoft. In Nordamerika hatte Sony nach dem Verkaufsstart mit Kundenbeschwerden zu kämpfen – Grund waren Fehlfunktionen der neuen Geräte.

Sony wie Microsoft stellen sich mit ihren neuen Konsolen dem Kampf gegen Smartphones und Tabletcomputer, die Verbraucher immer häufiger zum Spielen nutzen. Die Japaner präsentierten die neue Playstation im Sommer ähnlich wie Microsoft die Xbox One als Multimedia-Plattform für das Wohnzimmer. Die neue Playstation ist mit dem breiten Angebot der Video- und Musikdienste von Sony verknüpft.

Playstation 4 und Xbox One sind auch auf das gemeinschaftliche Spielen mit anderen Spielern über das Internet ausgelegt. Die Konsolen kommen mit verbesserter Grafik-Technologie. Spiele für ältere Versionen können auf den neuen Geräten allerdings nicht gespielt werden.