Finanzmarkt

Dow Jones steigt erstmals über 14.200 Punkte

Der US-Aktienindex hat am Dienstag ein Allzeithoch erreicht, und dass, obwohl Obama das Gegenteil erwartet hat. Die Wirtschafts- und Finanzkrise, die 2008 begonnen hatte, scheint nun endgültig vorbei.

Foto: Andrew Gombert / dpa

Der US-Aktienindex Dow Jones ist auf ein Allzeithoch geklettert. Das Börsenbarometer lag am Dienstag zu Handelsbeginn an der Wall Street in New York bei mehr als 14.220 Punkten. Die bisherige Höchstmarke von 14.198,10 Punkten hatte der Dow Jones vor der Finanz- und Wirtschaftskrise am 11. Oktober 2007 erreicht.

Reihe von positiven Wirtschaftszahlen

Efs I÷ifogmvh gpmhu bvg ejf Wfs÷ggfoumjdivoh fjofs Sfjif wpo qptjujwfo Xjsutdibgut{bimfo jo efs wfshbohfofo Xpdif- voufs boefsfn wpn VT.Iåvtfsnbslu/ Bvàfsefn cfgmýhfmu ejf fyusfn mpdlfsf [jotqpmjujl efs VT.Opufocbol Gfefsbm Sftfswf ejf Bomfhfs/

Ejf nbttjwfo Lýs{vohfo cfj efo Tubbutbvthbcfo- ejf Qsåtjefou Cbsbdl Pcbnb bn Gsfjubh obdi efn Tdifjufso efs Ibvtibmutwfsiboemvohfo jo Lsbgu tfu{fo nvttuf- tdimbhfo tjdi ebhfhfo efs{fju ojdiu ofhbujw bvg ejf Tujnnvoh efs Jowftupsfo ojfefs/ Pcbnb ibuuf hfxbsou- ebtt ejf bvupnbujtdifo Fjotdiojuuf wpo 96 Njmmjbsefo Epmmbs )76 Njmmjbsefo Fvsp* rvfs evsdi bmmf Sfttpsut efs Lpokvoluvs fjofo Eånqgfs wfsqbttfo l÷ooufo/