Klage eingereicht

Solarfirmen wehren sich gegen Billigkonkurrenz aus China

Nach amerikanischem Vorbild wollen deutsche Solarunternehmen mit einer Klage in Brüssel den „desaströsen Preiskampf“ stoppen.

Foto: DAPD

Europas Solarindustrie hat bei der Europäischen Kommission Klage gegen die Billigkonkurrenz aus China eingereicht. „Die Klage wird von der Mehrheit der europäischen Industrie unterstützt“, sagte der Sprecher der Initiative EU ProSun, Milan Nitzschke, und bestätigte damit einen Bericht des „Handelsblattes“. Insgesamt 25 Firmen aus Deutschland, Italien, Spanien und anderen EU-Ländern hätten sich zu einem Bündnis zusammengeschlossen. Aus Deutschland zählen demnach die Firmen Solarworld und Sovello dazu.

Solarworld-Chef Frank Asbeck sagte dem „Handelsblatt“, die Klage in Brüssel ziele nicht darauf, Preise für Solarmodule zu erhöhen. „Sondern der desaströse Preiskampf muss gestoppt werden“, führte er aus.

Die US-Regierung geht bereits mit Strafzöllen gegen billige Solartechnologie aus China vor. Nach Beschwerden von US-Unternehmen über Subventionen des chinesischen Staats an seine Solarindustrie hatte das Handelsministerium im Frühjahr Strafzölle auf chinesische Solarimporte verhängt.

Preiskampf soll gestoppt werden

„Die chinesischen Unternehmen werden mit milliardenschweren Krediten versorgt und bieten trotz massiver Verluste ihre Produkte zu Preisen unter ihren Herstellungskosten an“, kritisierte Nitzschke. Solarworld-Chef Frank Asbeck sagte der Zeitung, die Klage in Brüssel ziele nicht darauf, die Preise für Solarmodule zu erhöhen, sondern darauf, dass der desaströse Preiskampf gestoppt werde.

In Deutschland meldeten in den vergangenen Monaten gleich mehrere Solarunternehmen Insolvenz an. Betroffen waren Q-Cells aus Bitterfeld, der Solarmodulhersteller Sovello aus Thalheim (beide Sachsen-Anhalt), Solon aus Berlin und First Solar aus Frankfurt (Oder) in Brandenburg. Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) teilte in der vergangenen Woche mit, die nun eingereichte Klage bei der EU unterstützen zu wollen.