Tarifverhandlungen

Warnstreik bei Krankenkasse DAK in Berlin

Berliner Kunden und Mitglieder der Krankenkasse DAK Gesundheit müssen am Mittwoch wegen eines Warnstreiks mit Einschränkungen rechnen.

Foto: chromorange

Bei der Krankenkasse DAK Gesundheit hat am Mittwoch um 06.30 Uhr in Berlin ein auf mehrere Stunden befristeter Warnstreik begonnen. Zunächst haben nach Angaben von Ver.di-Gewerkschaftssekretär Horst Kasten Beschäftigte ohne Kundenkontakt wie in den Abrechnungsabteilungen die Arbeit bis 10 Uhr niedergelegt.

Von 8 Uhr an folgt dann ein dreistündiger Warnstreik in den Kundenzentren von Deutschlands drittgrößter Krankenkasse. Deshalb könnte es dort zu längeren Wartezeiten kommen. Die am Warnstreik beteiligten Mitarbeiter versammeln sich nach Ver.di-Angaben in der Gewerkschaftszentrale in Kreuzberg.

In Berlin werden sich nach Schätzungen von Ver.di etwa 200 der 700 Beschäftigten am Ausstand beteiligen, bundesweit sollen es an 28 Standorten 4500 von 16.000 Beschäftigten sein.

Mit den Warnstreiks will Ver.di Druck auf die Mittwoch stattfindenden Tarifverhandlungen in Hamburg ausüben. Die Gewerkschaft fordert für 2011 eine Einmalzahlung von 1200 Euro und rückwirkend zum 1. Januar 2012 fünf Prozent mehr Gehalt. Die DAK hat rund fünf Millionen Mitglieder.