Schröder-Vertrauter

Ex-Regierungssprecher Steg wird Cheflobbyist bei VW

Volkswagen engagiert einen Politik-Profi: Ex-Regierungssprecher Thomas Steg wird Generalbevollmächtigter für Außen- und Regierungsbeziehungen.

Foto: picture-alliance / dpa / pa

Der frühere Regierungssprecher Thomas Steg wird Cheflobbyist beim Autobauer Volkswagen. Der Journalist und promovierte Sozialwissenschaftler werde zum 1. Februar 2012 Generalbevollmächtigter für Außen- und Regierungsbeziehungen, teilte das Unternehmen mit. Stegs Aufgabe wird es demnach unter anderem sein, die Beziehungen des Unternehmens zu Regierungen in aller Welt zu pflegen. Der bisherige Leiter für Außenbeziehungen, der 45-jährige Jörg Waldeck, werde eine neue Aufgabe im Konzern übernehmen.

Steg gilt als langjähriger Vertrauter des ehemaligen Bundeskanzlers und früheren niedersächsischen Ministerpräsidenten Gerhard Schröder (SPD), der früher auch im VW-Aufsichtsrat saß. Steg war von 2002 bis 2009 stellvertretender Sprecher der Bundesregierung und arbeitet seit 2009 als Kommunikationsberater.

Er berichte künftig direkt an VW-Konzernchef Martin Winterkorn, hieß es. VW gilt als einer der am besten vernetzten und einflussreichsten Konzerne. Der Autobauer hat bereits früher ehemalige Politik-Profis beschäftigt. Einer der Vorgänger Stegs war der frühere SPD-Politiker Reinhold Kopp. Der ehemalige österreichische Bundeskanzler Viktor Klima ist VW-Manager in Südamerika.