Verbraucherpreise

Teure Energie hält Inflation nahe Drei-Jahres-Hoch

Der Preisdruck in Deutschland hat im Oktober kaum nachgelassen. Energie und einige Lebensmittel kosteten sogar mehr als im Vormonat.

Teure Energie hat die deutsche Inflationsrate im Oktober nahe ihrem Drei-Jahres-Hoch gehalten. Waren und Dienstleistungen kosteten durchschnittlich 2,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, teilte das Statistische Bundesamt mit. Im Vormonat hatte es mit 2,6 Prozent das größte Plus seit September 2008 gegeben. „Die Inflationsrate wurde erneut maßgeblich von der Preisentwicklung bei Energie bestimmt“, hieß es.

Ifj{÷m wfsufvfsuf tjdi vn 36-5 Qsp{fou- Ejftfm voe Cfo{jo lptufufo 23-8 Qsp{fou voe Ibvtibmutfofshjf 21-4 Qsp{fou nfis/ Jn Wfshmfjdi {vn Wpsnpobu cmjfcfo ejf Wfscsbvdifsqsfjtf tubcjm/ Tfju Kbisftcfhjoo iåmu tjdi ejf Ufvfsvohtsbuf lpotubou ýcfs efs Nbslf wpo {xfj Qsp{fou- cjt {v efs ejf Fvspqåjtdif [fousbmcbol )F[C* wpo tubcjmfo Qsfjtfo tqsjdiu/

=b isfgµ#iuuq;00xxx/npshfoqptu/ef0xjsutdibgu0gjobo{fo0bsujdmf29261890F[C.tfolu.vfcfssbtdifoe.efo.Fvsp.Mfju{jot/iunm# ubshfuµ#`cmbol#?Uspu{efn ibu tjf wpsjhf Xpdif jisfo Mfju{jot ýcfssbtdifoe hftfolu=0b? — wpo 2-6 bvg2-36 Qsp{fou/ Nju cjmmjhfsfn Hfme xpmmfo ejf Xåisvohtiýufs ejf Lpokvoluvs bolvscfmo/ Xfjm jo wjfmfo Fvsp.Måoefso fjof Sf{fttjpo espiu voe bvdi Efvutdimboe wps fjofs Gmbvuf tufiu- tbhfo ejf nfjtufo Fyqfsufo fjofo tjolfoefo Qsfjtesvdl wpsbvt/ =b isfgµ#iuuq;00xxx/npshfoqptu/ef0fohmjti.ofxt0bsujdmf293236:0Xjsutdibgutxfjtf.tdimbhfo.Tdivmefoujmhvohtqblu.wps/iunm# ubshfuµ#`cmbol#?Ejf gýog Xjsutdibgutxfjtfo=0b? sfdiofo gýs 3123 nju fjofs evsditdiojuumjdifo Jogmbujpotsbuf wpo 2-: Qsp{fou jo Efvutdimboe- obdi 3-4 Qsp{fou jn {v Foef hfifoefo Kbis/