Unicredit-Berechnung

Deutsche Wirtschaft knackt die Vorkrisenmarke

Deutschland trotzt den Börsenturbulenzen: Die Konjunktur erreicht laut der Bank Unicredit in dieser Woche das Niveau vor der Finanzkrise.

Foto: dpa

Die deutsche Wirtschaft hat die schwere Finanzkrise endgültig hinter sich gelassen. Wie die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf Berechnungen der Bank Unicredit berichtet, erreicht das Bruttoinlandsprodukt in dieser Woche wieder das Vorkrisenniveau.

Uncredit-Chefvolkswirt Andreas Rees sagte der Zeitung: „Spätestens in dieser Woche erreicht die deutsche Wirtschaft wieder ihr Niveau von Anfang 2008. Sie ist damit fast zwei Jahr schneller aus der Krise gekommen als zunächst erwartet.“

Hauptgrund ist laut Rees der „bis vor kurzem boomende Export“. Vergleichsmaßstab für die Berechnungen sei die Wirtschaftsleistung des ersten Quartals 2008. Nach Angaben von Unicredit läuft es besonders in den Branchen Automobilbau, Chemie und Elektrotechnik gut. Dort sei das Vorkriseinniveau sogar bereits überschritten.

Trotz zunehmender Rezessionsängste und Börsenturblenzen sieht auch der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) die deutsche Konjunktur weiter im Aufwind : „Ich warne vor Schwarzmalerei. Möglicherweise haben wir es nicht mehr mit einem Aufschwung XXL zu tun, aber immerhin noch mit einem Aufschwung XL“, sagte DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann dem "Handelsblatt“. "Wir können in diesem Jahr beim Wachstum durchaus noch eine Drei vor dem Komma erreichen. Das ist ein Wert, über den man nicht traurig sein muss“, sagte Driftmann.

Das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung legt später den Geschäftsklimaindex für August vor. Fachleute erwarten nach einem merklichen Rückgang im Juli einen weiteren Dämpfer für die Stimmung in der deutschen Wirtschaft . Neben einer von Volkswirten seit längerem vorhergesagten Abkühlung der Konjunktur dürfte vor allem interessieren, ob und wie sich die Talfahrt an den Börsen und die Schuldenkrise auf das wichtige Stimmungsbarometer auswirken.

Experten rechnen zudem damit, dass sich vor allem die Erwartungen der befragten Unternehmen deutlich abgeschwächt haben. Von der Finanznachrichtenagentur dpa-AFX befragte Volkswirte sagten einen Rückgang von 112,9 auf 111,2 Punkte voraus.