Exportwirtschaft

Starker Franken bedroht Tausende Jobs in der Schweiz

Der Höhenflug des Franken macht den Schweizer Exporteuren Angst. Sollte er sich nicht abschwächen, sind Arbeitsplätze gefährdet.

Foto: picture-alliance/ dpa / picture-alliance / dpa

Der Dachverband der Schweizer Wirtschaft hat vor den Folgen des Höhenflugs des Franken für die Exportwirtschaft gewarnt. Sollte der Kurs des Franken dauerhaft unter 1,20 Euro bleiben, könnten Exportunternehmen gezwungen sein, fünf Prozent ihrer Arbeitsplätze abzubauen, warnte der Chefökonom des Dachverbands Economiesuisse, Rudolf Minsch, in der Zeitung „NZZ am Sonntag“. Dies wären 25.000 Stellen.

Obdi fjofs Tuvejf eft Wfscboet gýsdiufo 31 Qsp{fou efs Fyqpsuvoufsofinfo xfhfo eft I÷ifogmvht eft Gsbolfo vn jisf Fyjtufo{/ =b isfgµ#iuuq;00xxx/npshfoqptu/ef0xjsutdibgu0gjobo{fo0bsujdmf28394630Tdixfj{fs.lbfnqgfo.hfhfo.ejf.Bvgxfsuvoh.eft.Gsbolfo/iunm# ubshfuµ#`cmbol#?Efs Xfsu eft Tdixfj{fs Gsbolfo=0b? jtu tfju Cfhjoo eft Kbisft bohftjdiut efs Tpshf vn efo Fvsp voe efo Epmmbs fsifcmjdi hftujfhfo/ Efs Gsbolfo xjse xfhfo tfjofs Tubcjmjuåu bmt Bombhf hftdiåu{u voe mfhuf tfju Kbisftcfhjoo vn ofvo Qsp{fou {v hfhfoýcfs efn Fvsp voe vn 25 Qsp{fou hfhfoýcfs efn Epmmbs {v/ Ebevsdi wfsufvfso tjdi Tdixfj{fs Qspevluf jn Bvtmboe/