Keine Lust auf Fleisch

Verregneter Sommer trübt die Einzelhändler-Bilanz

Die Deutschen haben wegen des regnerischen Sommers auf Bier und Grillgut verzichtet. Noch stärker ging der Absatz von Eiscreme zurück.

Foto: pa/dpa/Imagesource

Der verregnete Sommer hat den Einzelhändlern das erhoffte Geschäft mit Grillfleisch und Biergetränken verdorben. Der Grillmarkt brach um gut ein Fünftel ein, wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ unter Berufung auf Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) für den Monat Juli berichtete.

Demnach traf es Geflügelprodukte besonders hart, weniger betroffen war der Absatz von Bratwürsten. Bei den Biermischgetränken brach die Nachfrage sogar um 35 Prozent ein, bei normalem Bier waren es elf Prozent.

Auch auf Eiscreme hatten die Verbraucher im verregneten Juli weniger Appetit: Der Absatz ging dem Bericht zufolge im Juli sogar um knapp ein Drittel (32,6 Prozent) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück. Dank des warmen Frühjahrs hatte der Eisabsatz im ersten Halbjahr noch im Plus gelegen.