12-Milliarden-Euro-Kredit

Euro-Minister ebnen Weg für Griechenland-Hilfe

Nach dem Ja zum Sparkurs aus Athen kann die EU neue Kredite freigeben. Finanzminister Schäuble ist dennoch für die Staatspleite gewappnet.

Foto: picture alliance / dpa / dpa picture alliance

Die Euro-Finanzminister haben in einer Videokonferenz über die Freigabe eines internationalen 12-Milliarden-Euro-Kredits an Griechenland beraten. Das berichteten EU-Diplomaten. Es handelt sich um eine Teilzahlung aus dem seit 2010 laufenden Hilfsprogramm der EU und des Internationalen Währungsfonds (IWF).

Da das Parlament in Athen ein Sparpaket von 78 Milliarden Euro endgültig verabschiedete, sind die Voraussetzungen für die Kreditfreigabe erfüllt. 8,7 Milliarden Euro entfallen auf die Europäer, 3,3 Milliarden Euro auf den IWF. Der IWF will im Juli bei einer Verwaltungsratssitzung über seinen Anteil an der Tranche entscheiden. Der Vorsitzende der Eurogruppe, Luxemburgs Premier Jean-Claude Juncker, hatte die Videokonferenz einberufen. Über das neue Hilfspaket für Griechenland soll erst später entschieden werden.

Finanzminister Schäuble ist gewappnet für Staatspleite

Deutschland wird nach den Worten von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble für eine Pleite des hoch verschuldeten Griechenland gewappnet sein. „Natürlich bereiten wir uns als verantwortungsvolle Regierung für den unwahrscheinlichen Fall vor, dass es entgegen aller Erwartungen doch zu einem Ausfall griechischer Zahlungen kommt“, sagte der CDU-Politiker dem „Spiegel". „Dann werden wir dafür sorgen, dass es zu keiner unkontrollierten Entwicklung kommt.“

Schäuble räumte ein, dass er dem Privatsektor bei den Verhandlungen über ein zweites Hilfspaket für Griechenland entgegengekommen sei. „Die deutschen Banken und Versicherungen haben mir sehr deutlich gemacht, dass ihre Beteiligung nicht zu einer Benachteiligung gegenüber europäischen Wettbewerbern führen darf.“

Durch den Schritt erhält Griechenland einen Zahlungsaufschub. Welche Summe durch ähnliche Zusagen anderer Darlehensgeber wie französischen oder italienischen Banken zusammenkommt, ist noch offen.