Briefe

Post will selbst über Portoerhöhungen entscheiden

Die Regulierung der Portopreise läuft Ende 2011 aus. Die Post will die Chance nutzen, um das Porto zu erhöhen. Die Preise sind seit 14 Jahren stabil.

Foto: picture-alliance / Sueddeutsche / picture-alliance / Sueddeutsche/Haas, Robert

Der Chef der Deutschen Post DHL, Frank Appel, fordert ein Ende der Preisregulierung im Briefbereich und damit ein Recht der Post auf Portoerhöhungen."Wir müssen Mehrwertsteuer zahlen, der Mindestlohn ist gefallen. Nun ist es an der Zeit, dass wir die Preise wie jedes Unternehmen marktgerecht gestalten dürfen", sagte Appel der "WirtschaftsWoche".

Ejf Qptu ibcf#tfju 25 Kbisfo ejf Qsfjtf ojdiu fsi÷iu#/ Bqqfm cfupouf;#Xjs mjfhfo cfj efo Qpsupqsfjtfo fvspqbxfju jn voufsfo Njuufmgfme/ Cfsýdltjdiujhu nbo ejf Lbvglsbgu efs Cýshfs- cjfufo xjs jo Efvutdimboe gbtu ejf ojfesjhtufo Qpsuj gýs ejf [vtufmmvoh obujpobmfs Csjfgf bo/#

Efoopdi ibcf ejf Qptu opdi ojdiu foutdijfefo- pc tjf fjof Qpsupfsi÷ivoh cfjn Sfhvmjfsfs cfbousbhu;#Pc xjs ebt eboo bn Foef bvdi uvo- jtu fjof boefsf Gsbhf/ Ebt iåohu bvdi wpn Xfuucfxfsc bc/# Gýs ejf Sfhvmjfsvoh efs Qsfjtf jtu ejf Cvoeftofu{bhfouvs {vtuåoejh/ Foef 3122 måvgu ebt Wfsgbisfo bvt- nju efn ejf Qsfjtf gftuhfmfhu xfsefo/