Öffentlicher Dienst

Bundesweiter Auftakt für Warnstreiks im Saarland

In vielen Behörden könnte heute die Arbeit liegenbleiben. Die Gewerkschaften haben Zehntausende Beschäftigte zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen.

Zum Auftakt von Warnstreiks im Öffentlichen Dienst haben Gewerkschaften 1500 Beschäftigte im Saarland zu Protesten aufgerufen.

Betroffen sein werden laut Verdi die Finanzverwaltung, die Uniklinik Homburg, die Universität des Saarlandes und der Landesbetrieb für Straßenbau.

Zu einer Kundgebung vor dem Innenministerium wird am Vormittag (11.30) Verdi-Chef Frank Bsirske erwartet.

Im Laufe der Woche sind weitere Warnstreiks auch in anderen Bundesländern geplant. Die Tarifgespräche für die bundesweit rund 600 000 Angestellten der Länder sind bisher ergebnislos verlaufen.