Gebrauchtwagen

Deutsche Premiumautos liegen bei der Qualität vorn

Mercedes und Porsche sind die Gewinner des GTÜ-Gebrauchtwagen-Reports. In den kleinen Klassen haben die Deutschen Nachholbedarf.

Foto: picture-alliance / gms / Daimler

Wenn es um Qualität geht, punkten deutsche Autos vor allem in den teureren Fahrzeugklassen. Bei den Kleinwagen sowie in der Kompakt- und Mittelklasse dominieren Importfahrzeuge im aktuellen Gebrauchtwagen-Report der Prüf- und Sachverständigenorganisation GTÜ.

Absoluter Spitzenreiter ist der Mercedes SL. Der Roadster führt mit der geringsten Mängelzahl das Qualitätsranking an. Porsche brilliert mit seiner Modellpalette 911, Boxter/Cayman und Cayenne bei den Gebrauchtfahrzeugen. In den kleineren Klassen liegen Fiat 500, Toyota Prius, Seat Altea und Lexus IS vorn.

Grundlage für den aktuellen GTÜ-Gebrauchtwagen-Report 2011 sind mehr als fünf Millionen Hauptuntersuchungen. Daraus ermittelt die GTÜ jeweils die Stärken und Schwächen von 215 gängigen Fahrzeugmodellen. Ein Qualitätsranking unterteilt nach Fahrzeugalter benennt in allen Fahrzeugklassen die Mängelzwerge und Mängelriesen.