Altersbezüge

Rente soll 2009 um 2,75 Prozent steigen

Geldsegen im Wahljahr: Die deutschen Rentner können offenbar 2009 mit deutlich mehr Geld rechnen. Die Altersbezüge sollen zum 1. Juli kommenden Jahres um 2,75 Prozent steigen. Ein solches Plus gab es zuletzt Mitte der 90er-Jahre. Ein Glück für die Rentner, dass der Anstieg der Renten an die Entwicklung der Löhne gekoppelt ist.

Foto: ddp / DDP

Die 20 Millionen Rentner in Deutschland können im kommenden Jahr mit deutlich mehr Geld rechnen. Laut dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ hat der Schätzerkreis der Rentenversicherung ermittelt, dass die Altersbezüge zum 1. Juli 2009 um 2,75 Prozent steigen. Ein solches Plus habe es zuletzt Mitte der 90er-Jahre gegeben.

In diesem Jahr haben die Renten nur um 1,1 Prozent zugelegt. Ursache für den nun geplanten Aufschlag ist unter anderem die gute Entwicklung der Löhne, die zur Berechnung der Renten herangezogen wird. Zudem will die Regierung im Jahr der Bundestagswahl erneut den sogenannten Riester-Faktor aussetzen, der die Entwicklung der Altersbezüge bremst. Der Schätzerkreis hat dem „Spiegel“ zufolge den Abwärtstrend durch die Finanzkrise in die Prognose bereits eingerechnet.

.