Foto-App

Wegen Mark Zuckerberg: Instagram-Gründer verlassen Facebook

Die beiden Gründer der Foto-App Instagram verlassen den Mutterkonzern Facebook. Offenbar gab es Streit mit Facebook-Chef Zuckerberg.

Die beiden Instagram-Gründer Mike Krieger (links) und Kevin Systrom, hier bei einer Preisverleihung im Mai 2012.

Die beiden Instagram-Gründer Mike Krieger (links) und Kevin Systrom, hier bei einer Preisverleihung im Mai 2012.

Foto: Stephen Chernin / REUTERS

Menlo Park.  Zwei große Namen der digitalen Welt verlassen den Internet-Giganten Facebook: Kevin Systrom und Mike Krieger, die beiden Gründer der Fotoplattform Instagram steigen aus dem Mutterkonzern aus. Die beiden Unternehmer erklärten in einem Blogbeitrag, dass sie sich nun eine Pause nehmen wollten und sich Gedanken über ein neues Projekt machen. Wie der Finanzdienst Bloomberg berichtet, sollen die beiden Meinungsverschiedenheiten mit Facebook-Chef Mark Zuckerberg über die künftige Entwicklung von Instagram gehabt haben.

Die beiden Gründer sollen frustriert darüber gewesen sein, dass sich Facebook-Chef Zuckerberg ungewöhnlich viel ins Tagesgeschäft von Instagram einbrachte, schrieb Bloomberg unter Berufung auf informierte Personen. Nachdem der Abgang der beiden öffentlich wurde, bedankte sich Zuckerberg bei ihnen und wünschte viel Erfolg bei ihrem nächsten Unterfangen.

Instagram-Kauf war Glücksgriff für Facebook

Instagram war im Jahr 2012 für rund eine Milliarde Dollar von Facebook gekauft worden. Der genaue Preis ist schwer festzumachen, da ein großer Teil davon in Aktien beglichen wurde – deren Kurs danach erst absackte und inzwischen deutlich höher liegt. Der Deal machte die beiden Gründer zu Multimillionären. Der Deal war 2012 oft belächelt worden – für Facebook erwies er sich allerdings als Glücksgriff.

Mittlerweile hat die Foto-App Instagram mehr als eine Milliarde Nutzer und wird für den Mutterkonzern Facebook zu einer immer wichtigeren Einnahmequelle. Die Übernahme half außerdem, die Dominanz Facebooks bei sozialen Netzwerken über die Haupt-Plattform hinaus zu festigen. (dpa/sige)