Laptop

Apple rüstet Macbooks mit stärkerer Hardware auf

Schnellere Prozessoren, mehr Grafikleistung und erweiterter Speicher: Apple hat seine Macbook-Pro-Modelle mit neuer Hardware verbessert.

Foto: picture alliance / Sven Simon / picture alliance / Sven Simon/picture alliance

Ohne eine entsprechende Ankündigung hat Apple seine Macbook-Pro -Produktfamilie heute mit besserer Hardware ausgestattet. Die beiden 13-Zoll-Varianten wurden dabei mit schnelleren Dual-Core-i5-Prozessoren erweitert, die jeweils 100 MegaHertz mehr Leistung bringen. Beiden Modellen hat Apple außerdem größere Festplatten spendiert, die 180 bzw. 250 GigaByte zusätzlichen Speicherplatz bieten. An den Preisen in Höhe von 1150 und 1450 Euro hat sich jedoch nichts geändert.

Das 15-Zoll-Modell ab 1750 Euro bringt mit einem schnelleren Core-i7-Prozessor mit vier Kernen eine bessere Rechenleistung mit. Diese wurde von maximal 2,3 GigaHertz auf 2,5 GigaHertz erhöht. Die Einsteiger- als auch die hochpreisige Version verfügen nun mit dem AMD Radeon HD 6750M und dem AMD Radeon HD 6770M außerdem über schnellere Grafik-Chips.

Die Deluxe-Ausführungen des Macbook Pro wurden ebenfalls generalüberholt. Zum Preis von 2500 Euro aufwärts bekommen Käufer der 17-Zoll-Notebooks nun einen schnelleren Prozessor mit 2,5 GigaHertz Taktrate. Die Geräte wurde weiterhin ebenfalls mit dem AMD Radeon HD 6770M Chip ausgestattet. Alle neuen Macbook-Pro-Modelle sind ab sofort im offiziellen Apple Online Store erhältlich.

Quelle: PC-Welt. Ausführliche Testberichte finden Sie auf der Website www.pcwelt.de.