Stromverbrauch

Moderne Technik macht Fernseher zu Sparwundern

Große Flachbildfernseher waren lange Zeit als Stromfresser in Verruf. Doch die Hersteller haben dazugelernt. Ein Überblick über die effizientesten Geräte.

Ein Trend bei LCD-Fernsehern ist die als besonders verbrauchsarm gepriesene LED-Technik. Dabei ersetzen kleine Dioden-Lämpchen die Leuchtstoffröhren für die Hintergrundbeleuchtung. Die Bilderzeugung funktioniert weiterhin über Flüssigkristalle – es handelt sich also nicht um eine vollständig neue Gerätegattung, sondern um weiterentwickelte LCD-TVs.

Und tatsächlich: Die bisher von Audio Video Foto Bild getesteten LED-Geräte schnitten beim Stromverbrauch gut ab. Ein 40-Zoll-Gerät benötigt um die 100 Watt. Aber: Unter den aktuellen LCD-Fernsehern mit herkömmlicher Hintergrundbeleuchtung finden sich ebenfalls stromsparende Geräte. Der Spitzenreiter in dieser Kategorie ist der Toshiba 42XV635D mit 60 Watt – ein Fernseher mit Leuchtstoffröhren. Die energieeffizientesten Geräte von 32 bis 42 Zoll sehen Sie in den beiden Galerien. Die Messwerte für mehr als 250 Geräte finden Sie in der Stromverbrauchs-Übersicht.

Plasma-Fernseher: Es geht auch sparsam!

Auch bei Plasma-Geräten hat sich viel getan. Verbrauchte ein 42-Zoll-Plasma mit Full-HD-Auflösung vor vier Jahren noch gern um die 400 Watt, findet sich heute ein solches Modell unter den Top Ten der stromsparendsten Geräte und schluckt gerade mal 108 Watt. Ein Riesenschritt nach vorn.

Eine Frage der Größe

Eine Grundregel beim Stromverbrauch von Fernsehern lautet: Je größer die Bildschirmdiagonale ausfällt, desto mehr Energie benötigt ein Gerät und desto mehr lohnt es sich, ein energieeffizientes Modell zu kaufen.

Natürlich spielt der Stromverbrauch eine umso größere Rolle, je länger das Gerät läuft – wer kaum fernsieht, muss sich um den Energieverbrauch weniger Gedanken machen.

Neue EU-Plakette für Fernseher

Für Audio Video Foto Bild spielt der Stromverbrauch von Fernsehern schon lange eine wichtige Rolle. In den Tests vertraut die Redaktion deshalb nicht auf Herstellerangaben, sondern überprüft die Geräte unter realistischen Bedingungen. Dazu gehört, Bild und Ton vorher ideal einzustellen – die daraus resultierenden Werte von über 300 Fernsehern finden Sie im TV-Optimierungs-Artikel. Modelle, die top abschneiden, erhalten ein Stromsparer-Logo.

Die EU hat eine Kennzeichnungspflicht für den Stromverbrauch von TV-Geräten beschlossen, die am 30. November 2011 in Kraft tritt. Sie bekommen ähnlich wie Kühlschränke gemäß ihrer Energieeffizienzklasse eine Plakette – von A (sparsam) bis G (sehr hoher Verbrauch). Details lesen Sie in folgendem Artikel.

Die besten LED-Fernseher

Quelle: Computer Bild.

Ausführliche Ratgeber, Testberichte und Rezensionen finden Sie auf der Website www.computerbild.de .