Smartphones

Neue Handys machen dem iPhone 4 harte Konkurrenz

Die Smartphone-Oberklasse bietet große Bildschirme, mehr Videofunktionen und starke Prozessoren. Die Hersteller machen damit dem iPhone 4 von Apple mächtig Konkurrenz.

Die drei Spitzen-Smartphones Samsung Galaxy S2, HTC Sensation und Sony Ericsson Xperia Arc hat jetzt das Magazin "Computerbild" getestet. Alle drei haben sehr flache Gehäuse und extragroße Bildschirme. Eine Display-Diagonale von bis zu 10,9 Zentimetern - zwei Zentimeter mehr als beim iPhone 4 - macht das Surfen im Internet sehr komfortabel. Auch Fotos und Videos kommen besser zur Geltung.

Insbesondere das Galaxy S2 besticht mit einem brillanten und kontrastreichen Bildschirm. Allerdings ist es weniger scharf und dunkler als das Display des iPhone 4, sodass bei Sonne wenig zu sehen ist. Die Akku-Laufzeit ist nur bei intensiver Nutzung etwas schlechter als beim iPhone. Überzeugen können die Top-Smartphones auch bei Filmen: Sie zeigen HD-Videos nicht nur auf dem Display, sondern auch auf dem Fernseher. Dafür ist aber ein Extra-Adapter nötig. Zudem lassen sich komplette HD-Filme vom PC auf die Smartphones überspielen. Das klappte im Test in allen HD-Videoformaten jedoch nur mit dem Samsung Galaxy S2. Wer das Gerät von Sony nutzt, muss seine Filme am PC erst in ein passendes MP4-Format umwandeln.

In Sachen Geschwindigkeit punkten die Smartphones von Samsung und HTC mit einem Doppelkern-Prozessor. Der beschleunigt den Aufbau von Web-Seiten und stellt Videos ruckelfrei dar. Im Xperia Arc ist, wie im iPhone 4, nur ein Prozessor verbaut. Bei intensiver Nutzung legt das Smartphone dann schon mal eine Gedenksekunde ein. Fazit: Wer viel surft und Videos ansieht, für den ist das Samsung Galaxy S2 erste Wahl (572 Euro). Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis im Test bietet das Xperia Arc (462 Euro). Es war das günstigste Smartphone im Test.