Deutsche Telekom & Navigon

iPhone-Nutzer bekommen freie Navigationssoftware

Die kostenlose Navigation auf dem Handy bekommt einen weiteren Schub: Demnächst wird es für iPhone-Nutzer eine kostenlose Navigationssoftware geben. Die Deutsche Telekom und Navigon erarbeiten momentan eine solche Software für Deutschland, Österreich, die Schweiz und Liechtenstein.

Das Video konnte nicht gefunden werden.

Wie man jederzeit und überall ins Internet kommt, ist ein großes Thema der Cebit 2010, die vom 2. bis 6. März in Hannover läuft. Ein weiteres Highlight der weltweit größten Computermesse sind neue Bildschirme für dreidimensionale Videos.

Video: Reuters
Beschreibung anzeigen

Die Deutsche Telekom will in Zukunft ihren iPhone-Kunden einen solchen Dienst anbieten. Zusammen mit dem Navigations-Spezialisten Navigon werde eine Software (App) für das iPhone entwickelt, kündigte der Marketingchef für das Deutschlandgeschäft, Christian Illek, am Montag auf der IT-Messe CeBIT in Hannover an.

Wann die Software heruntergeladen werden könne, stehe noch nicht fest. Nur iPhone-Kunden sollen den Dienst kostenlos bekommen, Nutzer von Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android werden für den Service bezahlen müssen, sagte Illek.


Damit wächst die Zahl kostenloser oder günstiger Navigations- Anwendungen für Handys weiter. Erst im Januar hatte der weltgrößte Handy-Hersteller Nokia kostenlose Navigationsdienste auf Smartphone- Modellen angekündigt. Der Internet-Konzern Google startete – zunächst in den USA – eine entsprechende Erweiterung seines Kartendienstes. Zudem gibt es bereits für wenige Euro einfache Navigationsprogramme für Smartphones.

Damit wird der Konkurrenzdruck auf die etablierten Navigationsgeräte-Hersteller wie TomTom, Garmin oder Navigon immer stärker. Einige Branchenexperten sehen die Zukunft grundsätzlich in der Navigation auf dem Handy. Die Navigations-Spezialisten müssen reagieren, zum Beispiel mit zusätzlichen Angeboten oder günstigeren Preisen. Garmin entwickelte sogar zusammen mit dem Computer- Hersteller Asus selbst ein Handy mit Navigationsfunktion, das nun zwei Jahre nach der Ankündigung auf den deutschen Markt kommen soll.