Lebensmittel

Rückruf: Französischer Käse mit Bakterien kontaminiert

Käse der französischen Firma „Fromagerie Alpine“ enthält eventuell unerwünschte Bakterien, die schwere Erkrankungen auslösen können.

„Saint Marcellin“ ist ein französischer Käse. (Symbolbild)

„Saint Marcellin“ ist ein französischer Käse. (Symbolbild)

Foto: imago stock&people

Berlin. Rückruf bei der französischen Firma „Fromagerie Alpine“: Der Käse mit dem Namen „Saint Marcellin“ und „Saint Félicien“ der Handelsmarke „Xavier David, Tradition du Bon Fromage, Alpine“ ist möglicherweise mit unerwünschten Bakterien kontaminiert.

Betroffen seien Produkte mit den Chargennummern L032 bis L116 und Mindesthaltbarkeitsdaten vom 08. März bis 31. Mai 2019, teilte das Internetportal Lebensmittelwarnung.de mit.

Die Bakterien können innerhalb weniger Tage nach dem Verzehr teils fieberhafte Magen-Darm-Beschwerden, möglicherweise mit Blutungen, auslösen. Schwere Nierenkomplikationen insbesondere bei Kindern sind möglich, wie der Käseproduzent mitteilt. Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren und es in das Geschäft zurückzubringen.

Mehrere Bundesländer betroffen

Verkauft wurde der Käse den Angaben zufolge in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen. (jb/dpa)