Gesundheit

Hautkrebsraten in Deutschland steigen deutlich an

Stuttgart. Deutschlandweit erkranken derzeit jährlich mehr als 240.000 Menschen neu an Hautkrebs. Bis zum Jahr 2030 werde eine Verdoppelung erwartet. Darauf weist Mediziner und Tagungspräsident Claus Garbe im Vorfeld des Deutschen Hautkrebskongresses hin, der am Donnerstag in Stuttgart beginnt. Die Bevölkerung sei bisher nicht ausreichend für die Gefahren sensibilisiert. „Nur 35 Prozent derjenigen, die eine Früherkennung in Anspruch nehmen könnten, tun das auch“, sagt Garbe.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.