diabetes

Empfindungsstörungen bei Mangel an Vitaminen

Aachen.  Gerade für Menschen mit Diabetes kann dauerhafter Vitaminmangel gesundheitliche Folgen haben. Das gilt besonders bei den Vitaminen B12 und Folsäure. Sie sollten schon bei leichten Symptomen in einer Blutprobe analysiert werden, sagt der Präsident der Deutschen Diabetes Gesellschaft, Dirk Müller-Wieland. Fehlten diese Vitamine längere Zeit in der Ernährung, könne das bei Diabetikern zu Empfindungsstörungen führen. Dazu gehören Sehstörungen, taube Hände oder Ausfälle einer Sinneswahrnehmung. „Das ist ein häufiges erstes Symptom bei Patienten mit Diabetes mellitus, die eine Schädigung der Nerven erleiden“, sagt Müller-Wieland.