Anthropologie

Vorfahren des „Hobbit“ lebten schon vor 700.000 Jahren

Flores. Vorfahren des scherzhaft „Hobbit“ genannten Homo floresiensis haben vermutlich schon vor 700.000 Jahren auf der indonesischen Insel Flores gelebt. Das schließt ein Forscherteam aus der Analyse von 2014 dort gefundenen Zähnen und Knochen. Damit könne es sich dabei nicht um einen modernen Menschen mit Fehlbildung handeln, denn Homo sapiens sei deutlich jünger, sagt Jean-Jacques Hublin, Direktor am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig.