Studie

Keine erhöhte Kriminalität in dunklen Gassen

Viele Menschen meiden dunkle Straßen, weil sie Angst vor Überfällen haben. Doch diese Sorge ist offenbar unbegründet, wie das Hamburger Magazin „Geo“ in seiner Oktober-Ausgabe berichtet. Eine Langzeitstudie der London School of Hygiene & Tropical Medicine habe keinen Zusammenhang zwischen reduzierter Straßenbeleuchtung und erhöhter Kriminalität gefunden. Nicht einmal die Anzahl der Verkehrsunfälle stieg dort an, wo die Straßenbeleuchtung gedimmt, reduziert oder gar abgeschaltet worden war. Ziel der Studie war es, herauszufinden, ob britische Gemeinden in Zeiten klammer Kassen bei der Beleuchtung sparen können.