Medizin

Liebeshormon hilft bei Schizophrenie

Ein Hormon verändert unsere Wahrnehmung von Gesichtsausdrücken. Das könnte Ansatzpunkt für eine Therapie bei Schizophrenie oder sozialen Phobien sein, denn bei diesen Krankheiten haben Betroffene oft das Problem, Gesichtsausdrücke nicht richtig interpretieren zu können. Schon ein Nasenspray könnte helfen.

Foto: ND / picture-alliance / 6PA

Das für den Gefühlshaushalt wichtige körpereigene Hormon Oxytocin kann möglicherweise auch Patienten mit Schizophrenie oder sozialen Angststörungen helfen. "Das Hormon verändert die Wahrnehmung von Gesichtsausdrücken, möglicherweise indem es die Aktivität der Amygdala ändert - also derjenigen Hirnregion, die Gefühle verarbeitet", so die Vorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Psychiater, Christa Roth-Sackenheim. Weil Oxytocin bei angenehmem Körperkontakt, etwa zwischen Mutter und Baby, gebildet werde, wird es auch "Liebeshormon" genannt.

Menschen, die an Schizophrenie oder Autismus leiden, haben häufig Schwierigkeiten, den Gesichtsausdruck eines anderen Menschen richtig zu interpretieren - unter anderem deshalb, weil sie sich auf weniger ausdrucksstarke Gesichtsbereiche ihres Gegenübers konzentrieren. Daher wird vermutet, dass Oxytocin bei Patienten mit seelischen Störungen das Gefühl des Vertrauens und den emotionalen Kontakt sowohl zum behandelnden Arzt als auch zu anderen Menschen verstärken könnte.

Studien haben laut Roth-Sackenheim bereits gezeigt, dass eine Verabreichung von Oxytocin über ein Nasenspray die Aktivität jener Hirnregionen reduziert, die mit Angst in Zusammenhang stehen. Zudem erhöhe die Gabe des Hormons den Augenkontakt und stärke das Vertrauen der Patienten, erläutert die Psychiaterin: "Die mit Oxytocin behandelten Patienten berichteten nicht von einer unmittelbaren Veränderung ihres Empfindens, ihr Verhalten änderte sich jedoch erheblich." Weitere Untersuchungen sollen nun zeigen, ob eine Behandlung mit Oxytocin tatsächlich die Wahrnehmung und das soziale Verhalten bei psychiatrischen Erkrankungen verbessern kann.