Dreharbeiten

Elle Fanning: Kontaktlinsen, die sich ins Auge brennen

Elle Fanning bei der Premiere von «The Great» in Hollywood.

Elle Fanning bei der Premiere von «The Great» in Hollywood.

Foto: Richard Shotwell/Invision/AP/dpa

Sie habe noch nie einen Wettbewerb im Starren verloren, meint die Schauspielerin. Aber die Dreharbeiten zu einem Horrorfilm waren auch für Elle Fanning zu viel.

Los Angeles. US-Schauspielerin Elle Fanning bekam nach eigenen Angaben Augenprobleme, als sie bei einem Dreh lange Zeit nicht blinzeln durfte.

Für eine Eröffnungsszene des Horrorfilms „The Neon Demon“ habe sie sich totgestellt und Kontaktlinsen getragen, erzählte die 25-Jährige in einem Gespräch mit ihrer Kollegin Jenna Ortega (20) beim Branchenmagazin „Variety“. „Ich habe noch nie einen Wettbewerb im Starren verloren, niemals, aber es waren 11 Minuten oder so, und meine Augen waren die ganze Zeit offen, und die Lichter waren so hell - und sie haben meine Kontaktlinsen über mein ganzes Auge geschmolzen. Sie haben sich in mein Auge gebrannt.“

Fanning, die derzeit als Katharina die Große in der Serie „The Great“ zu sehen ist, spielt in „The Neon Demon“ ein aufstrebendes junges Model in Los Angeles. Für den Horror-Thriller aus dem Jahr 2016 stand sie unter anderem neben Keanu Reeves vor der Kamera.

( © dpa-infocom, dpa:230608-99-983013/3 (dpa) )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos