Trauerfall

Er spielte Darth Vader in „Star Wars“: David Prowse ist tot

Er hatte einen der bekanntesten Bösewichte des Films verkörpert: Darth-Vader-Darsteller David Prowse ist laut Berichten gestorben.

Hat Darth Vader in „Star Wars“ Leben eingeröchelt: David Prowse, der nun im Alter von 85 Jahren gestorben ist.

Hat Darth Vader in „Star Wars“ Leben eingeröchelt: David Prowse, der nun im Alter von 85 Jahren gestorben ist.

Foto: Susanna Saez / dpa

Berlin.  Er spielte einen der ikonischsten Bösewichte der Filmgeschichte: David Prowse, der Darsteller des „Star Wars“-Schurken Darth Vader , ist laut Medienberichten im Alter von 85 Jahren gestorben. Unter anderem berichtete dies die britische BBC unter Berufung auf Prowses Agent Thomas Bowington.

Prowse sei nach kurzer Krankheit gestorben – laut Bowington ein Verlust „für Millionen von Fans auf der ganzen Welt.“

David Prowse ist tot: Seine Statur brachte ihn zur Rolle als Darth Vader

David Prowse war ein stattlicher Mann. Mit einer Körperlänge von 1,98 Metern und seine Vergangenheit als Gewichtheber verhalfen ihm 1977 zur Rolle des Darth Vader im ersten „Star Wars“ -Film „Krieg der Sterne“. Als Darth Vader verkörperte er einen Sith-Lord und den Gegenspieler des Helden Luke Skywalker.

Dabei blieb Prowse allerdings sprachlos: Wegen seines starken westenglischen Dialektes musste Schauspieler James Earl Jones die Textpassagen des „Ritters der Finsternis“ einsprechen.

David Prowse trainierte Christopher Reeve für Rolle als „Superman“

Mit seiner schwarzen Rüstung, seiner charakteristischen künstlichen Atmung und seiner bedingungslosen Hingabe für das Böse stieg der dunkle Lord rasch in den Pantheon der finsteren Figuren auf. Berühmt wurde seine schockierende Enthüllung gegenüber seinem Gegenspieler Luke Skywalker: „Ich bin Dein Vater“

David Prowse wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf und entdeckte schon früh seine Liebe zum Gewichtheben . Seine zweite Karriere führte ihn dann nach Hollywood – unter anderem trainierte er den Schauspieler Christopher Reeve für dessen Rolle als „Superman“.

George Lucas entdeckte Prowse am Set von „Uhrwerk Orange“

Seine erste eigene Rolle spielte er als Statist in Stanley Kubricks Klassiker „Uhrwerk Orange“ . Dort soll er dann von „Star Wars“-Regisseur George Lucas entdeckt worden sein, der ihn zum Vorsprechen einlud.

In den Kampfszenen von Darth Vader war Prowse durch Fechter Bob Anderson ersetzt worden, der bereits 2012 im Alter von 89 Jahren gestorben war. „Obwohl er berühmt dafür war, viele Monster zu spielen – für mich und alle, die Dave kannten und mit ihm arbeiteten, war er ein Held in unserem Leben“, sagte Bowington laut BBC.

• Lesen Sie auch: „Star Wars“: Wie die Science-Fiction-Saga zum Mythos wurde

(te/afp/dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen