Diebstahl

„Oh Schreck, Reifen weg!“ Diebe schlagen bei Jan Hofer zu

Unbekannte haben die Reifen am Auto von „Tagesschau“-Chefsprecher Jan Hofer gestohlen. Der ist sich sicher: „Da waren Profis am Werk.“

Chefsprecher der „Tagesschau“ Jan Hofer.

Chefsprecher der „Tagesschau“ Jan Hofer.

Foto: Swen Pförtner / dpa

Hamburg. Böse Überraschung für Jan Hofer: Als der Chefsprecher der „Tagesschau“ am Dienstag mit seinem Auto losfahren wollte, hatte das Fahrzeug keine Reifen mehr. Unbekannte hatte die Reifen abmontiert und gestohlen.

Ein Bild in Hofers Instagram-Story zeigt den schwarzen Smart ohne Untersatz. Dazu schrieb der 69-Jährige: „Heute Morgen vor meiner Haustür. Oh Schreck, die Reifen sind weg!“ Dazu der Zusatz: „Da waren Profis am Werk.“

Jan Hofer fährt jetzt Taxi

Der „Bild“ sagte Hofer, er habe bereits Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Dass die Diebe sich ausgerechnet seinen Wagen ausgeguckt hätten, wundere ihn allerdings: „Die Straße ist beleuchtet, weiter hinten parken teure Limousinen, Porsche und sogar ein Bentley“, sagte er. „Dass Gangster sich ausgerechnet an einen kleinen Smart ranmachen, kann nur ein Auftrag für eine gezielte Bestellung gewesen sein“

Zu Fuß muss Hofer aber dennoch nicht zur Arbeit. „Ich bin versichert und fahre jetzt mit dem Taxi zum Sender, bis die Reparaturen erledigt sind.“

Der „Tagesschau“-Chefsprecher war erst kürzlich in den Schlagzeilen: Denn Jan Hofer hat heimlich geheiratet. Die Haupt-Nachrichtensendung um 20 Uhr sehen täglich im Schnitt 9,6 Millionen Zuschauer. Damit bleibt die „Tagesschau“ die beliebteste Nachrichtensendung. (dpa/sdo)