TV-Koch

Tim Mälzer hatte nach Feuer-Unfall „höllische Schmerzen“

Tim Mälzer.

Tim Mälzer.

Foto: Markus Scholz / dpa

Bei einer Show mit Joko und Klaas wurde Tim Mälzer von einem Feuerball verschluckt. Nun spricht der Koch über den dramatischen Moment.

Berlin/Prag.  Nur Mund, Nase und die Augen sind zu erkennen, der Rest seines Gesichts sind mit einem Kopfverband bedeckt: Auf Instagram teilt Tim Mälzer ein schockierendes Foto, das ihn nach seinem Feuer-Unfall in einem Prager Krankenhaus zeigt.

Den Beitrag versieht der TV-Koch mit den Hashtags #mirgehtsgut, #glückgehabt – und einem Hinweis auf die Sendung „Team Joko gegen Team Klaas – Das Duell um die Welt“, die am Samstagabend um 20.15 Uhr bei ProSieben läuft.

Bei den Dreharbeiten zu der Show Mitte Juni war es zu dem Feuer-Unfall gekommen. In einem kurzen Clip ist zu sehen, wie Tim Mälzer plötzlich in einem Feuerball steht.

Tim Mälzer darf noch nicht wieder in die Sonne

Der Fernsehkoch erinnert sich mit Schrecken daran. „Ich sah plötzlich nur noch Feuer um mich herum. Solange die Kamera lief, stand ich unter Adrenalin“, sagte Mälzer der „Bild“. Er erlitt einen Schock und hatte „höllische Schmerzen“.

Mälzers Verletzungen im Gesicht wurden zunächst in einem Prager Krankenhaus versorgt. Danach übernahm eine Unfallklinik in seiner Heimatstadt Hamburg die weitere Behandlung. „Ich darf immer noch nicht wieder in die Sonne, sonst riskiere ich eine bleibende Schädigung der Gesichtshaut.“

Wegen der schweren Verletzungen musste Mälzer die Dreharbeiten zu seiner Kochsendung „Kitchen Impossible“ beim Sender Vox absagen.

An dem Unfall sei niemand schuld, sagte er der Zeitung. Sein Verhältnis zu den Moderatoren Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt sei „genauso wie vorher“. (jha/dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos