Werbestar

Verona Pooth: Sohn testete Elektroschocker an Vater Franjo

Bei Familie Pooth geht es anscheinend auch mal brutaler zu. Sohn San Diego baute einen Elektroschocker: Testobjekt war Vater Franjo.

Verona Pooth und Sohn San Diego bei einer Filmpremiere.

Verona Pooth und Sohn San Diego bei einer Filmpremiere.

Foto: imago stock&people / imago/Spöttel Picture

Berlin.  Zuhause bei Werbestar Verona Pooth (50) hat es schon einmal einen Kampf mit Elektroschocker und Kaffeebohnen gegeben. Alles begann mit einer Idee von Sohn San Diego. „Ich habe einen Elektroschocker selber gebaut“, sagte der 14-Jährige im Sat.1-Magazin „Endlich Feierabend!“ am Mittwoch. „Dann habe ich meinen Vater geschockt, mit 10.000 Volt, als er gerade die Kaffeebohnen nachgefüllt hat.“

Doch Franjo Pooth wehrte sich mit dem Gegenstand, mit dem er gerade zugange war. „Dann habe ich ein ganzes Paket Kaffeebohnen voll ins Gesicht bekommen“, erinnerte sich San Diego.

Warum er seinen Vater auswählte, erklärte er auch: „Der Hund geht nicht, der würde sofort tot sein, mein Bruder auch nicht.“ Also habe er den Vater am Bein geschockt. Die Stelle ist noch immer sichtbar, wie Mutter Verona erklärte: „Der hat jetzt ein Brandmal da.“ (dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen

Meistgelesene