Musiker

Eric Clapton: „Ich werde taub, gehe aber weiter arbeiten“

| Lesedauer: 2 Minuten
Eric Clapton leidet an Tinnitus.

Eric Clapton leidet an Tinnitus.

Foto: Brent Perniac / imago/ZUMA Press

Es ist wohl das Schlimmste, was einem Musiker passieren kann: Eric Clapton leidet an einer Krankheit, durch die er sein Gehör verliert.

Berlin/London.  “Tears in Heaven“, „Layla“, „My Father’s Eyes“: Unzählige Hits hat Eric Clapton in seiner Musikerkarriere geschrieben - und wurde damit weit über seine Heimat Großbritannien heraus bekannt. Noch immer steht der 72-Jährige regelmäßig auf der Bühne, gerade tourt er wieder und will im März 2018 unter anderem in New York und Los Angeles auftreten. Doch es dürfte für den Star immer schwieriger werden, seine Leidenschaft weiter zu verfolgen.

Wie Clapton in einem Interview mit BBC Radio 2 erzählte, leidet er nicht nur an einer peripheren Neuropathie – einer Nervenerkrankung, die die Wahrnehmung und die Muskeln schwächt und zu Schmerzen führt. Der Musiker hat auch Tinnitus, das im Verlauf zu zunehmender Taubheit führt. Tinnitus tritt häufig bei Musikern auf, oft als Folge zu großer Lautstärke und von Stress. Schon Ludwig van Beethoven litt an der Krankheit und verlor letztlich sein Gehör vollkommen.

„Ich gehe weiter zur Arbeit“

Clapton hat sich trotz allem vorgenommen, weiterhin arbeiten zu gehen. Er werde auch zukünftig live auftreten, sagte er: „Das Einzige, das mich gerade beschäftigt ist, in meinen Siebzigern und kompetent zu sein. Ich meine, ich werde taub, ich habe Tinnitus und meine Hände arbeiten noch gerade so.“

Er hoffe dennoch, dass die Leute weiterhin kämen und ihn wegen seiner Musik sehen wollten – und nicht, weil „ich eine Kuriosität bin“, so Clapton. Allerdings gab der Musiker, der in den Sechziger und Siebziger Jahren mit Alkohol- und Drogenproblemen kämpfte, auch zu: „Manchmal finde ich ja selbst, dass ich eine Kuriosität bin.“ Es sei unfassbar für ihn, dass er noch da sei.

Schon im vergangenen Jahr hatte Clapton der Öffentlichkeit verkündet, dass er aufgrund eines Nervenleidens mit Schmerzen lebe. Es sei nicht leicht für ihn, weiterhin aufzutreten, aber er komme damit klar“, sagte er damals. Großes hat Clapton weiterhin vor, vom Abbruch seiner aktuellen Tour ist keine Rede. Im Juli werde er eine Show im Hyde Park spielen, versprach er in dem Interview. (nsa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos