Popstar

Lady Gaga ist krank und verschiebt ihre Europa-Tour

Lady Gaga wollte ab Oktober eigentlich durch Europa touren. Daraus wird nichts: Die Sängerin leidet weiter unter starken Schmerzen.

Lady Gaga muss ihre Europa-Tour verschieben.

Lady Gaga muss ihre Europa-Tour verschieben.

Foto: imago stock&people / imago/UPI Photo

New York.  Erst vergangene Woche richtete sich Lady Gaga mit besorgniserregenden Fotos und einer Botschaft aus dem Bett im Krankenhaus. Sie müsse ihre Teilnahme am Konzert „Rock in Rio“ absagen, weil sie starke Schmerzen habe. Wie jetzt herauskommt, muss der Popstar auch die kommenden Konzerte ihrer Tour verschieben.

Lady Gaga verbreitete auf Twitter eine Mitteilung, dass sie sich die kommenden sieben Wochen komplett auf ihre Gesundheit konzentrieren wolle. Sie wolle sich von den Traumata erholen, die „ihr tägliches Leben beeinflussen und sich auch in den vielen Schmerzen in ihrem Körper ausdrücken“, heißt es in der Mitteilung.

Lady Gaga mit emotionaler Botschaft

Im Frühjahr 2018 sollen die Konzerte, die eigentlich vom 21. September bis zum 28. Oktober in zahlreichen europäischen Ländern – darunter auch Deutschland – geplant waren, dann stattfinden. Die Tickets sollen gültig bleiben. Der zweite Teil ihrer Nordamerika-Tour soll dagegen wie geplant stattfinden.

Auch der Popstar meldete sich noch einmal direkt an seine Fans, die er immer „little monsters“ nennt. Es sei schwierig herauszufinden und zu erklären, woher ihre physischen Probleme und Depressionen kommen, sagt sie. Ihre Leiden halten sie von einem normalen Leben und das, was sie am meisten in der Welt liebt, ab: nämlich für ihre Fans zu performen.

„Ich liebe euch so doll“

„Ich will bald wieder auftreten, aber jetzt muss ich mit meinen Ärzten zusammenarbeiten, damit ich wieder stark sein kann für euch die nächsten 60 Jahre auftreten kann. Ich liebe euch so doll“, schreibt sie weiter. „Ich bin ein Kämpfer.“ (bekö)