Fauxpas

Böhmermann witzelt über „Jörg Bömmermann“-Bildunterschrift

Eine Zeitung verpasste Jan Böhmermann versehentlich einen neuen Namen.

Eine Zeitung verpasste Jan Böhmermann versehentlich einen neuen Namen.

Foto: Rolf Vennenbernd / dpa

Jan Böhmermann hat auf eine Bildunterschrift in der „Frankfurter Rundschau“ reagiert. Der Zeitung unterlief ein kleines Missgeschick.

Berlin.  Fehler passieren, keine Frage. Doch gibt man ZDF-Moderator Jan Böhmermann einen neuen Vornamen, ist eines sicher: Der Fauxpas bleibt nicht unentdeckt – auch weil ihn der Betroffene selbst höchstwahrscheinlich aufgreift.

Das durfte nun die „Frankfurter Rundschau“ feststellen, die dem Satiriker in einer Bildunterzeile fälschlicherweiße den Namen „Jörg Böhmermann“ verpasste. Der Neubenannte nahm es naturgemäß mit Humor und glaubte gar, noch einen weiteren Fehler entdeckt zu haben.

Auf Twitter ließ er verlauten: „Rundum erfolgreiches Top-Jahr 2016 für Jörg Bömmermann, der jetzt das Glück hat, berühmt zu sein.“

Tatsächlich sieht es auf dem Foto so aus, als hätte sich im roten gefetteten Anlauf auch in den Nachnamen ein falscher Buchstabe geschlichen. Doch die „Frankfurter Rundschau“ sorgt für Klarheit.

„Jörg – steht wirklich da“, schreibt ein Redakteur der Zeitung auf Twitter. „Bömmermann im Rotanlauf – steht da nicht, ist nur verwaschen fotografiert.“ (cho)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos